Dienstleistungen

Dem Rechtsanwalt sind die berufsmässige Rechtsberatung und die berufsmässige Parteienvertretung in allen gerichtlichen und aussergerichtlichen Verfahren sowie in allen öffentlichen und privaten Angelegenheiten ausschliesslich vorbehalten.

Der Rechtsanwalt übt seinen Beruf unabhängig, in eigenem Namen und auf eigene Verantwortung aus. Er untersteht der Disziplinargewalt des Fürstlichen Obergerichtes.

Der Rechtsanwalt ist verpflichtet, die Rechte seiner Partei gegen jedermann treu und gewissenhaft zu vertreten. Er ist befugt, alles, was er zur Vertretung seiner Partei als dienlich erachtet, unumwunden vorzubringen und die erforderlichen Angriffs- und Verteidigungsmittel in jeder Weise zu gebrauchen, wobei er an seine Vollmacht und die gesetzlichen Bestimmungen gebunden ist.

Der Rechtsanwalt ist verpflichtet, bei Vorliegen eines Interessenkonfliktes die Vertretung oder auch nur die Erteilung eines Rates abzulehnen. Dies ist etwa der Fall, wenn er die Gegenpartei in derselben oder in einer damit zusammenhängenden Sache bereits vertreten hat. Ebenso darf er nicht beiden Teilen in demselben Fall dienen oder Rat erteilen.

Der Rechtsanwalt ist zur Verschwiegenheit über die ihm anvertrauten Angelegenheiten verpflichtet. Dies umfasst auch die ihm sonst in seiner beruflichen Eigenschaft bekanntgewordenen Tatsachen, deren Geheimhaltung im Interesse seiner Partei liegt.

Er hat in gerichtlichen und sonstigen behördlichen Verfahren entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf diese Verschwiegenheit. Das Recht des Rechtsanwalts auf Verschwiegenheit darf durch gerichtliche oder sonstige behördliche Massnahmen, wie durch Vernehmung von Hilfskräften des Rechtsanwalts oder dadurch, dass die Herausgabe von Dokumenten verlangt wird, oder diese beschlagnahmt werden, nicht umgangen werden.

Der Rechtsanwalt ist für alle im Rahmen seiner beruflichen Parteienvertretung verursachten Schäden versichert. Die Haftpflichtversicherung des Rechtsanwalts übernimmt allfällige Schäden gegenüber dem Mandanten.